Alles über den Meister des anspruchsvollen Trashfilms

 

 

Kickboxer 2: Der Champ kehrt zurück
(Kickboxer 2: The Road Back)

 

Cover "Kickboxer 2"

Bisheriger Mittelwert für diesen Film:

8 von 10 Punkten

 


Die Fortsetzung des Van Damme Krachers Kickboxer - Karate Tiger 3 führt kurzerhand einen dritten Bruder der Sloane-Dynastie ein. Sasha Mitchell spielt David Sloane, einen ehemaligen Kickboxchampion, und Drehbucherfindung, um plausibel zu machen, warum Van Damme nicht mehr dabei ist. Der Van Damme Charakter und sein im Rollstuhl sitzender Bruder werden kurzerhand von Tong Po zu Beginn des Films erschossen. Um seine Ehre wieder herzustellen soll Tong Po nun den letzten Sloane im Ring besiegen.
Der Film ist handwerklich sehr gut, im Handlungsaufbau etwas krampfig, aber trotzdem sehr kurzweilig. Die Kämpfe sind sehr lang, stellenweise schön blutig, und sauber choreographiert. Pyun setzt sehr häufig Zeitlupen ein, schenkt den Kämpfen damit eine eigene Dynamik. Er verzichtet größtenteils darauf, einzelne Tritte, Schläge, oder sonstige Aktionen in ständiger Wiederholung aus unter-
schiedlichen Perspektiven zu zeigen (siehe Blood Champ).
Auch darstellerisch gibt es nichts auszusetzen. Mitchell gibt sich alle Mühe, und seine Leistung ist besser, als sonst im Genre üblich. Cary-Hiroyuki Tagawa und Peter Boyle verleihen der Gegenseite leben, Dennis Chan wiederholt seine Meisterrolle aus dem ersten Teil. Einzig Deutschlands Muskelexport Mathias Hues weiß, wie immer, nicht zu überzeugen. Zum Glück hat er nur eine kleine Nebenrolle!
Nach diesem Film hätte allerdings Schluß sein müssen. Stattdessen folgten noch drei Fortsetzungen (Kickboxer 4 auch von Pyun), von denen keine mehr mithalten konnte. Lediglich der 5. Teil (mit Mark Dacascos) hatte noch Niveau. Hier ereilte übrigens Sasha Mitchell das selbe Schicksal wie Van Damme im zweiten Teil: Sein Charakter wurde zu Beginn ermordet. Möge er in Frieden ruhen!


 

 8 von 10 Punkten


von Markus Köhler


 

 

© 2004 Pyun-Team
Optimiert für eine Bildschirmauflösung von 1024 x 786 Pixeln und
Internet Explorer 5.5